URNENHAIN –
eine alternative Ruhestätte zum Erdgrab

Nach einer Bauzeit von nur vier Monaten konnte das Projekt „Errichtung eines Urnenhaines“ nun fertig gestellt werden.

Wir wollten einen Bereich schaffen, der die Würde der Verstorbenen und die Pietät gewährt und gleichzeitig Raum für Trauer, Verabschiedung aber auch Erinnerung und Besinnung gibt.

Für die Verleihung des Nutzungsrechtes einer Grabstelle im Urnenhain muss ein Antrag bei der Gemeinde Pamhagen gestellt werden. Die Antragsstellung ist ab Montag, 21.10.2019 möglich. Das Antragsformular finden Sie hier.

Nähere Informationen bzw. Fragen und Antworten zum Urnenhain und zur Beisetzung im Urnenhain finden Sie in der Post vom Bürgermeister, Ausgabe 38.

Bauzeit: Juni bis Oktober 2019

Auf dem Platz vor dem Haupteingang bei der Winzergenossenschaft und dem Müllsammelplatz wurde der neue Urnenhain errichtet.

Um den neuen Urnenhain in den Friedhof einzubinden, musste ein Teil der bestehenden Einfriedungsmauer entfernt und das Eingangstor etwas versetzt werden. Dort wo die alte Mauer stand wurde ein neuer Steinweg gebaut um Eingangsbereich, Urnenhain und Abfallsammelplatz zu verbinden und um Platz für die örtlichen Traditionen bei einer Verabschiedung zu schaffen.

Es wurden 43 Urnenstelen (Kammern) errichtet. Jede einzelne bietet die Möglichkeit zur Bestattung von mehreren Urnen. Die Urnenstelen wurden mit Schriftplatten in verschiedenen Farbausführungen geschlossen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Urnenstelen (Kammern). Die bereits vergebenen Urnenstelen (Kammern) wurden markiert.

Beteiligte Firmen:

Planerstellung:             Fa. Gebr. Sattler Baugesellschaft mbH, Pamhagen

Baumeisterarbeiten:    Fa. Gebr. Sattler Baugesellschaft mbH, Gols

Elektroarbeiten:           Fa. Expert Pinetz GmbH, Frauenkirchen

Steinmetzarbeiten:      Fa. Maxwald Steinmetz GmbH, Neusiedl am See

Spenglerarbeiten:        Fa. Heinz Fleischhacker GmbH, Am Berg 1-3, Gols

Pflanzen:                      Fa. Pflanzencenter Steinhofer, Apetlonerstraße 50, Pamhagen

 

Entwurf Urnenhain